Freitag, der 31.10.2014 14:16 Uhr.
BAFA-Konditionen verbessert -Solarhäuser profitiern
PDF Drucken E-Mail
Seit 1. August gibt es vom Bundesamt für Wirtschaft 50% mehr Förderung für Solarwärmeanlagen: 60 € (Warmwasser) bzw. 105 € (Heizungsunterstützung) pro angefangenem Quadratmeter.
 
Auch bei Holzheizungen wurden die Förderbeträge um die Hälfte angehoben: für Pelletskessel gibt es nun wieder mindestens 1.500 €.
 
Außerdem hat das Bundesumweltministerium die Förderrichtlinien neu ausgelegt: Förderfähig sind nun auch Solaranlagen auf Ein- und Zweifamilienhäusern, die größer als 40 Quadratmeter sind. Nachdem die Solarthemen darauf hingewiesen hatten, dass diese Zielgruppe mit Hinweis auf ein noch nicht vorhandenes KfW-Programm komplett durch´s Raster fiel, gilt nun: zumindest die ersten 40 Quadratmeter werden vom BAFA bezuschusst.